App-Entwicklung

Medizinischer Notfall:
Das Smartphone wird mit der richtigen App zum Lebensretter

Klaus Pröll und Ralph Seidel nahmen vor fast genau einem Jahr den „App Innovation Award“ von PASS in Empfang. Sie waren unserem Aufruf an alle Mitarbeiter gefolgt und hatten eine App-Idee eingereicht, die der Beginn einer völlig neuen Geschäftsaktivität des Unternehmens werden sollte: Ihre „Notfall-Hilfe-App“ wurde programmiert und im August 2010 über den App Store angeboten. Seither haben  mehr als 21.000 Menschen die kostenlose App auf ihr Smartphone geladen. Die Notfall-Hilfe erleichtert es dem iPhone-Besitzer, im Ernstfall schnell und zuverlässig Hilfe zu leisten und zu holen (wir berichteten in der letzten PASS AGE).

Seit dem 05.01.2011 ist die Neuauflage der Notfall-Hilfe-App kostenfrei im deutschen App Store erhältlich. Hierbei handelt es sich um die Nachfolgeversion 2.0 mit zahlreichen neuen Funktionen in fast allen Bereichen. Der Name HD steht dabei für hochwertige Inhalte, nützliche Erweiterungen, sowie gestochen scharfe Darstellung (High Definition). Dass dieses Angebot bei den iPhone-Besitzern einen Nerv trifft, belegen die stetig hohen Download-Zahlen. Derzeit rangiert die App unter den Top 5 der kostenlosen Download Charts.

Neue Funktionen

Der direkte Notruf auf dem Startbildschirm wurde mit einem Abbruch-Count-Down versehen und die Erfassung der persönlichen Daten wurde optimiert. Es ist nun möglich, die Adresse, die Größe, das Gewicht, das Geschlecht, eine Schwangerschaft, eine Organspende-Bereitschaft, die behandelnden Ärzte, sowie Notfallkontakte zu hinterlegen. Die persönlichen Daten können zu einem  Bildschirmhintergrund zusammengefasst werden, welcher auf dem Lock-Screen des iPhone platziert werden sollte, um Rettungskräften unmittelbar die wichtigsten Informationen bereitzustellen.  Die aktuelle Position wird direkt auf dem Startbildschirm angezeigt und kann während des Notrufs – ergänzend zum Fragenkatalog – eingesehen werden. Für schlechte Lichtverhältnisse wurde eine Taschenlampenfunktion integriert. Die Erste-Hilfe-Abläufe wurden verbessert und übersichtlicher gestaltet.

Kostenpflichtige Zusatzfunktionen

Der Begriff „Notfall“ umfasste bisher rein den medizinischen Aspekt, aber ein Notfall ist z. B. auch der Verlust der Kreditkarte, weitere Szenarien sind bereits angedacht. Somit kann die App um nützliche Komfortfunktionen aus dem integrierten In App Store erweitert werden:

  • Kartensperrfunktion: die persönlichen Daten können um einen kennwortgeschützten, verschlüsselten Bereich zur Erfassung von Personalausweis, Führerschein und Bank-/Kredit-/Bahnkarten erweitert werden. Der Startbildschirm wird um eine Kartensperrfunktion ergänzt, welche – nach einer Kennworteingabe – eine Kartensperrnummer anruft und die registrierten Karten visualisiert.
  • Automatische Medikamenten-Einnahme-Erinnerung: Benachrichtigung welche Medikamente wann einzunehmen sind.
  • Personalisierungserweiterung: Erweiterung der persönlichen Daten um eine Fotofunktion.
  • Standort-Erkennung im Ausland: Automatische Umstellung der Notrufnummern bei Reisen ins europäische Ausland sowie Arzt-/Apotheken-/Krankenhaus-Suche im Ausland.
  • Erweiterung der Erste-Hilfe-Abläufe um landesspezifische Notfall-Rufnummern.
  • Übersetzung der persönlichen Daten in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch, um die Verständigung mit behandelnden Ärzten im Ausland zu verbessern.
  • Familienerweiterung: Erfassung der persönlichen Daten von Familienmitgliedern.

Zukunftspläne

Die Notfall-Hilfe wird stetig weiterentwickelt und Feedbacks der Nutzer werden aufmerksam betrachtet. In einer kommenden Version planen wir die Erste-Hilfe- und Unfall-Maßnahmen weiter zu optimieren. Die Veröffentlichung dieser neuen Version 2.2 ist für Anfang April geplant.

Mit der HD-Version knüpfen wir bereits jetzt schon an den Erfolg der „Notfall-Hilfe“ an. Intelligente Verbesserungen, die auf Anregungen unserer Benutzer basieren, wurden mit nützlichen Komfortfunktionen verknüpft. Nun möchten wir mit der Bereitstellung einer hochwertigen Lösung für Notfall-Situationen und weitere medizinische Fragestellungen unsere Kunden davon überzeugen, auf die kostenlose HD-Version zu setzen.

Über diesen Link kann man die Notfall-Hilfe HD erreichen:
http://itunes.apple.com/de/app/notfall-hilfe-hd/id409993174?mt=8

 

Artikel drucken   Artikel ausdrucken nach oben   nach oben