Rentenbezugsmitteilung

Rentenbezugsmitteilung

PASS verfügt für die elektronische Rentenbezugsmitteilung über eine Komponente, ReB genannt, welche sowohl als Ergänzung zur PASS Riester Engine Zulagenverwaltung (REZ) als auch separat angeboten wird.

Die ReB-Komponente setzt das vom Gesetzgeber im Jahre 2004 eingeführte Verfahren zur Übermittlung von Daten über den Rentenbezug für alle Institutionen um, die Renten auszahlen. Alle seit 2005 geleisteten Rentenzahlungen dieser Institutionen sind nachträglich zu melden. Diese werden in elektronischer Form vom Mitteilungspflichtigen als Meldesatz MZ01 (Rentenbezugsmitteilung) an die Zentrale Stelle für Altersvermögen (ZfA) übermittelt, welche sie an die zuständige Stelle des Bundeszentralamtes für Steuern weiterleitet.

Der Basisprozess der ReB-Komponente transformiert die Daten aus dem Back-Office-System (BM01) in das amtliche XML-Schema zum Datensatz MZ01. Sie führt zeitgleich eine Plausibilitätsprüfung durch und gibt entsprechende Fehlermeldungen zurück, wodurch Falschmeldungen an die ZfA minimiert werden.

Überblick über die Komponente

Highlights

  • Transformation des BM01 Datensatzes in MZ01 XML
  • Plausibilitätsprüfung des BM01 
  • Rückgabe eventueller Fehlermeldungen
  • Datenschutzkonformität nach BDSG, da keine Datenspeicherung in der Basis-Komponente

Erweiterungsbausteine

  • Identifikationsnummer Abfrageverfahren Batch & Dialog
    • Erfassung der relevanten Daten für die Abfragen und
    • Transformation in das amtliche XML-Format
    • E-Mail-Weiterleitung der Identifikationsnummer an den abfragenden Sachbearbeiter
  • Archivierung, Historisierung & Verschlagwortung möglich

Übersicht Zusatzbaustein Ident-Nr. Abfrageverfahren

Nutzungsmodelle

  • Lizenz
  • Cloud Computing
  • SaaS
  • ASP im PASS-eigenen Rechenzentrum