Aktuelles

NewsUnternehmen, 08. Februar 2017

Bitkom-Leitfaden zur Sicherheit softwarebasierter Produkte

IT Security Consulting

Ob im Berufs- oder Privatleben – im Zeitalter der Digitalisierung spielt Software eine dominierende Rolle. Damit rückt auch die IT-Sicherheit in den Fokus. Cyberangriffe auf den Deutschen Bundestag oder der Hack schlüsselloser Autos werfen zunehmend Fragen in Bezug auf die Sicherheit von Software auf.

Für Unternehmen ist die IT-Sicherheit ein Erfolgsfaktor, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren. Aber selbst durch regelmäßige Aktualisierungen und Patches können nicht alle Sicherheitsrisiken behandelt werden. Die Frage, die über allem schwebt: Warum ist die Sicherheit von softwarebasierten Produkten scheinbar nicht in den Griff zu bekommen? Mit diesem Thema befasst sich der Leitfaden „Zur Sicherheit softwarebasierter Produkte“, den PASS, die BLUECARAT AG sowie weitere Unternehmen gemeinsam mit dem Bitkom verfasst haben. Er klärt u.a. exemplarisch, warum Software nie fehlerfrei ist und inwieweit der Staat höhere Mindestvorgaben an IT-Sicherheit und -Qualität festlegen kann. Außerdem befasst er sich mit „Security made in Germany“.

Der Leitfaden „Zur Sicherheit softwarebasierter Produkte“ steht kostenlos zum Download bereit. Er wird fortlaufend aktualisiert – Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Weiterentwicklung zu beteiligen.