Aktuelles

bafin logo

PASS informiert: Neue Vorschriften für Zahlungsdienstleister

Zahlungsdienste: Aufgrund des neuen ZAG durch das Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie 2018 müssen Zahlungsdienstleister künftig die BaFin unverzüglich über schwerwiegende Sicherheitsvorfälle unterrichten.

Zum Inkrafttreten des ZAG am 13.01.2018 hat die BaFin ein neues Merkblatt für Zahlungsdienstleister veröffentlicht, welches die geänderten und neuen gesetzlichen Vorgaben konkretisiert und Informationen zur Auslegung der ZAG-Vorschriften enthält. Das überarbeitete Merkblatt gibt Hinweise zu den Zahlungsdiensten, den Ausnahmen, dem E-Geld- Geschäft, den für Institute zugelassenen Tätigkeiten, der Erlaubnispflicht für Zahlungs- und E-Geld-Institute und der Registrierungspflicht für Nur-Kontoinformationsdienste sowie der Anzeigepflicht.

Das bisherige Merkblatt – Hinweise zum Gesetz über die Beaufsichtigung von Zahlungsdiensten (ZAG) aus dem Jahr 2011 wird mit Inkrafttreten des ZAG 2018 ersetzt.

Neues Merkblatt zum ZAG

(BaFin, Mitteilung vom 29.11.2017)