Aktuelles

Information

Stephan Göttlicher verstärkt PASS Business Unit Public Sector

Stephan Göttlicher startet ab sofort als Business Development Manager in der Business Unit Public Sector der PASS Consulting Group. Ziel ist, das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern weiter auszubauen.

Die öffentliche Verwaltung bildet seit 2000 einen Branchenschwerpunkt von PASS – im Fokus stehen strategische und operative Beratungsleistungen sowie die Unterstützung in Design, Realisierung und Betrieb von Lösungen. Mit Göttlicher als Business Development Manager soll das Engagement weiter verstärkt werden. Er greift dabei auf umfangreiche Erfahrungen zurück: Als Regionalmanager einer kommunalen Wirtschaftsförderung verantwortete er das Entwicklungskonzept für einen Landkreis und als Berater beim VDI/VDE war er u.a. dafür zuständig, Unternehmen für öffentliche Förderprogramme zu gewinnen. Zuletzt betreute er den Vertrieb für Süddeutschland in einer auf öffentliche Auftraggeber spezialisierten Organisations- und IT-Beratung.

„Ich freue mich sehr darauf, PASS gemeinsam mit meinen Kollegen im öffentlichen Sektor zu repräsentieren und mit unseren Kunden zukunftsgerichtete Lösungen zu entwickeln. Gerade die öffentliche Hand unterliegt im Kontext der Digitalisierung einem enormen Handlungsdruck“, betont Göttlicher. Themenschwerpunkte sind die Migration von Altsystemen auf moderne Technologien sowie die workflow-gesteuerte Implementierung von Prozessen und deren Umsetzung in Systeme. Weiteres Kompetenzfeld ist die Abwicklung der Fördermittelverwaltung (z.B. ESF) mit Anbindung an die Haushalts- und Kassensysteme. Darüber hinaus steht mit TMS Government ein System für das Dienstreisewesen zur Verfügung.