Aktuelles

Notfall-Hilfe-App von PASS

Notfall-Hilfe-APP: Gratis Premium-Download verlängert

Die PASS Consulting Group leistet ihren Beitrag zur Aufklärung während der COVID-19-Pandemie. Im April hat PASS seine beliebte Notfall-Hilfe-App aktualisiert und zusätzlich mit Informationen rund um das Coronavirus versehen. Deutschlandweit haben bereits 100.000 Menschen die App für sich heruntergeladen. Als besonderes Highlight ließ sich die Premium-Variante ab Mitte April gratis downloaden. Da sich die App weiterhin großer Beliebtheit erfreut, verlängert PASS das Angebot nun bis Ende Juni 2020. Mit der Initiative will die PASS Consulting Group tagesaktuelle Neuigkeiten rund um das Virus zur Verfügung stellen und die Anwender für eine wirkungsvolle Prävention sensibilisieren.

Der Download der Grundversion der PASS Notfall-Hilfe-App für iOS und Android über die gängigen Stores ist kostenfrei. Die App für medizinische Notfälle erlaubt sowohl Betroffenen als auch Helfern, schnell und einfach Hilfe zu rufen, Sofortmaßnahmen am Unfallort zu ergreifen, das nächstgelegene Krankenhaus anzurufen u.v.m. In der bis Ende Mai ebenfalls gratis herunterladbaren Premiumvariante sind weitere Funktionen wie zum Beispiel Kartensperrdienste und Pollenkalender für Allergiker enthalten. Die Notfall-Hilfe-App ist hauptsächlich für den Gebrauch innerhalb Deutschlands vorgesehen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werden die Funktionen der Applikation nun erweitert: So liefert die Software zukünftig einen Überblick über alle wichtigen Informationen rund um COVID-19, darunter nützliche Links wie z.B. zum werktäglichen Podcast mit dem Leiter der Virologie in der Berliner Charité, Prof. Christian Drosten und zu den zehn wichtigsten Hygieneregeln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Weiterführend lässt sich über die App auch ohne Probleme eine Verbindung zur „CovApp“ der Berliner Chartié aufbauen. Die Corona-Webapp dient als eine Art Entscheidungshilfe für einen möglichen Test auf das Coronavirus. Der Fragebogen liefert eine gute Orientierung für eventuell verunsicherte Bürger. Allerdings: Einen Besuch beim Arzt ersetzen mobile Applikationen selbstverständlich nicht. 

Mit einem weiteren Update in naher Zukunft wird zudem der News-Feed des Robert-Koch-Institutes (RKI) in die App implementiert. Für alle bestehenden Premium-Nutzer der PASS Notfall-Hilfe-App ändert sich nichts. Die App wird mit dem nächsten Update automatisch auf die neue Version aktualisiert. Anwender, die bisher die Freemium-Version benutzt haben, können kostenfrei auf die Premium-Version upgraden.