Aktuelles

Timo Boll

PASS gratuliert Timo Boll zum EM-Titel 2019

Die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft und ihr Kapitän Timo Boll haben am Wochenende bei der Team-EM in Nantes die Goldmedaille errungen. Für die hochgehandelten Favoriten war es bereits der achte Titel innerhalb der vergangenen zehn Turniere. Nun will die stärkste Mannschaft Europas auch im kommenden Jahr – bei der Weltmeisterschaft in Südkorea – auf das Podest springen und es danach bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio mit der Tischtennis-Übermacht China aufnehmen. Für Olympia qualifiziert sind die Deutschen bereits, denn auch bei den European Games in Minsk holten Boll & Co. im Juni die Goldmedaille.

Für Boll, den bisher erfolgreichsten deutschen Tischtennisprofi, war es bereits der 19. EM Titel im Einzel, Doppel oder in der Team-Wertung. Der 38-jährige Linkshänder und zeitweilige Nr. 1 der Herrenweltrangliste zählt zu den klügsten Taktikern seiner Sportart. Sein Spielstil und Fairplay wird international geschätzt, sodass er auch in China, dem Land der Tischtennis-Weltmeister, als einer der populärsten Deutschen überhaupt gilt. 

Genauso wie die Profis trainieren? Gemeinsam mit der PASS Consulting Group wurde diese Möglichkeit für viele Tischtennis- und Boll-Fans vor etwa anderthalb Jahren greifbar. Unter dem Motto „Sport goes digital“ ist der Weltklassespieler seit 2018 Partner von PASS. Auf Timo Boll Webcoach (TBW) geben er und sein Team in Video-Seminaren wertvolle Tipps rund um die Sportart. Dort haben alle Tischtennis-Fans, Anfänger oder Profis die Möglichkeit, ihr Spiel und Verständnis zu verbessern. Nicht nur bei der Entwicklung des Online-Portals war PASS zuvor federführend gewesen, sondern zeigt sich auch weiterhin für das Hosting, den Support und das Einbinden des bereitgestellten Videomaterials verantwortlich. 

Wie Digitalisierung und Tischtennis zusammen gefunden haben, darüber sprach Boll unlängst im Digital Management Blog mit unserem Kollegen Michael Spatz.