Presse

Neues Android-Release der Notfall-Hilfe-App

Neues Android-Release der Notfall-Hilfe-App

Es dämmert immer früher, feuchtes Laub sammelt sich auf den Straßen und Wind, Nässe sowie Nebel halten Einzug: Mit dem Herbstbeginn steigt auch die Unfallgefahr. Pünktlich dazu veröffentlicht die PASS Consulting Group eine neue Android-Version ihrer Notfall-Hilfe-App. In brenzligen Situationen unterstützt diese mit Anleitungen für erste Maßnahmen und hält wichtige Rufnummern bereit. Aus technischen Gründen ist hierbei ein neuer Download der App aus dem Google Play Store erforderlich.

Im Notfall schnell das Richtige tun – das ist oft leichter gesagt als getan. Der Erste-Hilfe-Kurs ist lange her und im Eifer des Gefechts fällt es schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Mit der PASS Notfall-Hilfe-App sind Ersthelfende in solchen Situationen handlungssicher. Es stehen z.B. Maßnahmen-Kataloge für Soforthilfe, Wiederbelebung, stabile Seitenlage, Feuer, Schock, Erstickung und Vergiftung zur Verfügung. Ebenso für den Pannenfall. Zusätzlich hält die App Notrufnummern bereit, die sich aus der Anwendung heraus anrufen lassen. In der neuen Version wurde diese Funktion deutlich ausgeweitet: In mehr als 200 Ländern wird automatisch die lokal gültige Rufnummer angewählt. Für noch exaktere Ortsangaben – auch außerhalb von Ortschaften, z.B. im Wald, am Strand oder in den Bergen – sorgt die Integration des Geocodierungsdienstes What3Words.

Persönliche Daten sorgen für ein Mehr an Sicherheit

In der Notfall-Hilfe-App lassen sich auch persönliche Notfallkontakte und Daten hinterlegen. Neben allgemeinen Personeninformationen gehören dazu u.a. Gesundheits- und Versicherungsdaten, Angaben zu behandelnden Ärzten, Allergien und Krankheiten sowie Medikamenteneinnahmen. Neu integriert hat PASS einen sogenannten Medizinschrank. In diesem können alle im Haushalt vorhandenen Medikamente erfasst werden – inklusive Erinnerung bei Erreichen des Ablaufdatums. Gleiches gilt auch für das Hinterlegen von Impfungen.

Weitere hilfreiche Funktionen sind eine Arztsuche, Pollenfluginformationen für den aktuellen Standort sowie die Option, eine beliebige Anzahl von Karten sowie die Personalausweis- und Führerscheinnummer zu speichern. Im Falle eines Verlusts liegen damit alle relevanten Daten vor und es kann z.B. eine schnelle Sperrung erfolgen. 

Achtung: Neuer Download erforderlich

Für den Google Play Store muss aus technischen Gründen eine neue Variante der App bereitgestellt werden. Bisherige Nutzerinnen und Nutzer können ihre Daten sichern und auf die neue Version übertragen. Dazu findet sich hier eine Anleitung: https://www.app-arise.de/apps/update-notfall-hilfe-app/

Die Notfall-Hilfe-App steht für iOS und Android bereit. Alle lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen werden dabei kostenfrei angeboten. Das Premium-Paket mit allen Funktionen ist für 3,99 Euro erhältlich. Sämtliche Daten werden lokal auf dem Smartphone gespeichert und zu keinem Zeitpunkt auf einen Server hochgeladen oder auf sonstige Weise geteilt.

Download der Notfall-Hilfe-App:

Neues Release der Notfall-Hilfe-App

Bild: Notfall-Hilfe-Grafik > zum Download

Lucas Mertsching

Public Relations

PASS Consulting Group

+49 60 21 . 38 81 75 51