Presse

PASS bündelt IT-Kompetenz für Banken und Versicherungen

PASS Consulting Group bündelt IT-Kompetenz für Banken und Versicherungen

Ausbau technologischer Innovationen und Stärkung der Service- und Kooperationsstrategie an den Standorten Würzburg und Bad Mergentheim.

Die PASS Banking Solutions GmbH in Bad Mergentheim (PBS BM) hat die in Würzburg ansässige PASS Financial Solutions GmbH (PFS) zu 100 Prozent von der bisherigen Muttergesellschaft, der PASS Holding GmbH, übernommen. Beide Gesellschaften bleiben rechtlich selbstständig. Die PFS firmiert zukünftig als PASS Banking Solutions Würzburg GmbH (PBS WÜ). Mit der Übernahme erweitert die PBS BM ihr Marktangebot und ihre Services für Banken und Versicherungen. Daneben wird das technologische Know-how ergänzt. Die Leitung der PBS WÜ bleibt in den bewährten Händen von Diplom-Informatiker Dieter Nausch, der bereits im vergangenen Jahr auch in die Geschäftsführung der PBS BM berufen wurde.

Produktangebot
Die PBS WÜ hat ihren Schwerpunkt bisher auf der Lösungsentwicklung für Versicherungen und Bausparkassen. Erfolgreich ist sie hier mit der Riester-Engine-Zulagenverwaltung (REZ), der Pflege-Zulagen-Engine (PZE) und der Steuermelde-Engine (SME). Diese Lösungen werden deutschlandweit von namhaften Versicherern eingesetzt. Jüngste Entwicklung der PBS WÜ ist eine Fördermittelsuite für den Europäischen Sozialfonds. Diese ist bereits in zwei Ministerien im Einsatz und wird ab 2022 in mehr als zehn Ministerien produktiv sein. Dies führt zu einer substanziellen Erweiterung des aktuellen Produktportfolios und bildet die Basis für eine weitere Lösungsdifferenzierung in Richtung der Förder- und Bürgschaftsbanken.  

Technologie
Die PBS WÜ entwickelt seit 15 Jahren in Java. Dieses Know-how fließt zukünftig in alle Entwicklungsprojekte ein. Geschäftsführer Dieter Nausch übernimmt die Verantwortung für die technologische Erneuerung, in deren Fokus die Offenheit und Serviceorientierung der Banken-IT stehen wird, die sogenannte Full Open Banking Architecture (FOBA). Konkret entstehen derzeit die PASS Payment Engine, eine hoch performante und stabile Zahlungsverkehrsplattform, die im Juli den Kunden zum Test übergeben wird, das Mobile Banking Frontend sowie das Bürgschaftsbanken Package BBS 3.0, das im Juli ausgerollt wird. Mit dem Package BBS 3.0 wurde die Finanzbuchhaltung zu einer allgemeinen Industriebuchhaltung entwickelt, eine Anlagenbuchhaltung wurde initial ausgerollt, der Eigenhandel und das eigene Depot sowie das Rechnungswesen wurden signifikant optimiert.

Die PBS wird durch die weitere Zusammenlegung von Know-how und Entwicklungspower Digitalisierungsinnovationen für die Finanzbranche liefern. Dieter Nausch, Geschäftsführer der PBS BM und der PBS WÜ bestätigt: „Sowohl aus technologischer als auch aus produktstrategischer Sicht schaffen wir mit diesem Schritt für beide Unternehmen einen erheblichen Mehrwert. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die sich genauso spannend darstellt wie der Ausbau unserer FOBA.“

Services
Die bisherigen Business-Process-Outsourcing-Services (BPO) im Bereich Meldewesen auf der Basis von Abacus werden um die BPO-Services Riester erweitert.

Wachstum

Die Zusammenlegung der beiden Gesellschaften führt zu einem aktuellen Jahresumsatz von 7,5 Mio. Euro. Damit setzt sich das Wachstum der PBS BM fort. Der CEO der PASS Consulting Group, Gerhard Rienecker, blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir rechnen bis 2023 mit einem Umsatz von ca. 10 Mio. Euro jährlich, weil wir einerseits ein gutes Produktportfolio aufweisen und uns andererseits mit der Strategie FOBA technologisch sehr gut aufgestellt sehen. Zudem können wir mit unseren stetig präziser arbeitenden Programmier-Robots, die Teil unserer Factory-Strategie sind, immer schneller die Wünsche unserer Kunden erfüllen.“ Jochen Hügel, Geschäftsführer der PBS BM ergänzt: „Für uns als PBS BM ist neben dem Umsatz- und Renditewachstum insbesondere die technologische Weiterentwicklung und die Möglichkeit, Services für unsere Kunden neu zu gestalten, das wichtigste Argument für die Übernahme gewesen. Die sich uns nun bietenden Marktmöglichkeiten wollen wir bestmöglich nutzen.“ 

Weitere Informationen zu unseren Banking Lösungen finden Sie hier.

Bild 1: Dieter Nausch, Geschäftsführer der PASS Banking Solutions Würzburg GmbH und der PASS Banking Solutions GmbH > zum Download (169kb)

Bild 2: Jochen Hügel, Geschäftsführer der PASS Banking Solutions GmbH zum Download (258kb)

Lucas Mertsching

Public Relations

PASS Consulting Group

+49 60 21 . 38 81 75 51