Aktuelles

30.000 Euro für einen Schulbau in Malawi

30.000 Euro für einen Schulbau in Malawi

Die PASS Consulting Group und deren Gründer Gerhard Rienecker spenden 30.000 Euro an den Rotary Club Aschaffenburg für ein Schulbauprojekt im afrikanischen Malawi. Die Hälfte der Summe wurde im Rahmen des Charity-Events PASS Late Year Benefiz 2022 mit Joy Denalane und „MIKIs Takeover! Ensemble“ in der Alten Oper Frankfurt erlöst und von PASS aufgerundet. Weitere 15.000 Euro stammen von der Familie Rienecker.

Mit einem durchschnittlichen Bruttoinlandsprodukt pro Kopf von gerade einmal 567 US-Dollar in 2021 (Quelle: IMF-WEO) und Rang 170 von 191 Staaten im aktuellen Index der menschlichen Entwicklung, gehört die Republik Malawi zu den ärmsten Ländern der Welt. Das Bildungswesen weist tiefgreifende Mängel auf – rund 20 Prozent aller Mädchen und Jungen schließen die Grundschule nicht ab.

Um der wachsenden Bevölkerung Bildungschancen zu ermöglichen, errichtet der Rotary Club Aschaffenburg gemeinsam mit der Stiftung FLY & HELP nahe der Hauptstadt Lilongwe ein Schulgebäude mit acht Klassenzimmern, Brunnen und Solaranlage. Die Gemeinde des Dorfes Mzungu, am westlichen Rand der Großstadt gelegen, stellt das Grundstück für den Bau kostenlos zur Verfügung. Zudem soll ein qualifiziertes sportliches Freizeitangebot bereitgestellt werden. Hierfür wurde als lokaler Partner die Match Foundation gewonnen, die sich für die Kompetenzentwicklung junger Menschen durch Sport und Bildung einsetzt.

Anfang Januar 2023 übergaben Heidrun Fernau-Rienecker und Jan Rienecker, Mitglieder des Board of Executives bei PASS, die beiden symbolischen Spendenschecks an den Präsidenten des Rotary Clubs Aschaffenburg, Michael Bargl. „Im Namen des Rotary Clubs möchte ich mich ganz herzlich für die großzügigen Spenden von PASS und der Familie Rienecker bedanken. Wir freuen uns, dass wir damit ein weiteres Schulbauprojekt gemeinsam mit FLY & HELP umsetzen können“.

Das dritte Projekt mit FLY & HELP

Bereits in den vergangenen zwei Jahren engagierte sich PASS gemeinsam mit dem Rotary Club Aschaffenburg und FLY & HELP in infrastrukturschwachen Regionen: 2020 stellte PASS 11.000 Euro für einen Schulbau in Kianjamalaza, Madagaskar bereit – damals initiiert vom damaligen Präsidenten des Rotary Clubs Aschaffenburg, Dr. Ulrich Reuter.

2021 fiel der Startschuss für ein komplett von PASS finanziertes Projekt in Oroutumba, Namibia. Hier errichtete FLY & HELP ein Schulgebäude sowie ein Nebengebäude mit Küche und Speisesaal. In dem mit Solarstrom betriebenen Trakt wird seither auch ein Schulspeiseprogramm realisiert. Insgesamt stellte PASS dafür bis dato 110.000 Euro zur Verfügung. Angespornt von den Erfolgen dieser Projekte werden der Rotary Club Aschaffenburg und PASS nun erneut mit FLY & HELP aktiv. „Uns als PASS ist es wichtig, regelmäßig unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Gerade in den ärmsten Regionen unserer Welt ist Bildung der Schlüssel für eine bessere Zukunft“, sagt Heidrun Fernau-Rienecker.

Mehr Informationen finden sich auf unserer Engagement-Seite.

Downloadoption für die Bilddatei zum Pressetext > 912kb