Aktuelles

PASS Travel & Logistics

Neue PASS Business Unit: Travel & Logistics

Interne Veränderungen innerhalb der Business Units (BUs) der PASS Consulting Group: Die beiden Geschäftsbereiche Travel und Logistics schließen sich zur neuen BU Travel & Logistics zusammen. Um sich für das fünfte Jahrzehnt der PASS Firmengeschichte erfolgreich aufzustellen, kommt für die beiden profitablen Unternehmenssparten der Zusammenschluss genau zur richtigen Zeit. Für PASS Kunden ändert sich nichts, doch beide Bereiche wollen in Zukunft enorm vom gegenseitigen Know-how profitieren.

Weltweit ist nach dem Rückgang der Corona-Pandemie eine starke Nachfrage nach Reisebuchungen zu verspüren, auch die Geschäftsreisen nehmen wieder deutlich zu. Gleichzeitig muss die Branche aber auch den Spagat zwischen dem Schwund an Arbeitskräften bei gleichzeitiger Komplexitätssteigerung ihres Direktvertriebs (auch bedingt durch den neuen XML-Standard New Distribution Capability NDC) erfolgreich bewältigen.  

Die Logistik sammelte bereits während der Corona-Krise fleißig Rekordzahlen ein, auch weil wesentlich mehr online eingekauft wurde. Mit Blick auf den Konflikt in Osteuropa kämpft die Branche  nun aber vor allem mit fehlenden Fahrern und gestörten Lieferketten. Vor diesem Hintergrund werden für die Planung von effizienten und ökonomischen Liefertouren in ganz Europa Softwarelösungen wie PASS PLANTOUR  immer wichtiger.

Hochprofitable Travel- und Optimierungsprodukte

Die API-Produkte der PASS Travel Solutions gehören zu den erfolgreichsten in ihrem Branchensegment. Mit der intelligenten Travel Web API iXX1, die als Weiterentwicklung auf der überaus produktiven XX1-Software der frühen 2000er-Jahre basiert, bietet PASS bereits seit 2019 eine intelligente Middleware an, die Reiseangebote nach individuellen Kriterien filtert, zusammenführt, mit Regeln versieht und über eine Web-Schnittstelle bereitstellt. Heute bearbeitet PASS rund fünf Millionen API-Anfragen pro Tag mit einem erwarteten Wachstum von 100 Prozent pro Jahr.

Obwohl die Branche erst 2023/2024 erwartet, wieder an die Zahlen von vor der Pandemie anzuknüpfen, konnte PASS dank eines höheren Marktanteils seine Verarbeitungszahlen schon heute deutlich steigern und etabliert sich zunehmend als zentrale Plattform der größten Travel Management Companies (TMCs) wie BCD Travel oder dem Business-Travel-Franchise-Unternehmen Lufthansa City Center.

Im Bereich des Managements von Passenger Name Records (PNR), vor allem in Bezug auf das Travel Risk Management, konnte PASS mit einer neuen Softwarelösung auf Basis von Microservices seinen Durchsatz in den letzten drei Jahren verhundertfachen – Tendenz weiter steigend. Bekannte Kunden sind beispielsweise International SOS, Crisis24 oder Healix.

Auch die PASS Logistics Solutions (PLS), seit drei Dekaden am Markt, verzeichnete in den vergangenen fünf Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Im Vordergrund stehen dabei vor allem die Themen Nachhaltigkeit und Optimierung. Mit der branchenübergreifenden Tourenplanungssoftware PLANTOUR  sowie der API-Lösung MAPSERVICES, welche LKW-Tourenoptimierung per REST API aus der Cloud zur Verfügung stellt, liefert die PLS die richtigen Antworten auf die Herausforderungen einer modernen Logistik 4.0. Heute vertrauen zahlreiche Kunden aus den Bereichen Pharmahandel, Werttransporte und Food-/Non-Food-Retail auf die Leistungen und Lösungen der Unternehmenssparte.

Synergien in den Bereichen Maps & Travel sowie ökologische Nachhaltigkeit

„Mit unserem Zusammenschluss möchten wir die internationale Ausrichtung der PASS Consulting Group weiter stärken und von gemeinsamen Anknüpfungspunkten profitieren“, sagt Michael Strauss, CEO der in Miami ansässigen PASS Consulting Corporation und Head of Business Unit Travel. „Schließlich gibt es aus Sicht des IT-Managements einige Gemeinsamkeiten beim Transport von Personen und Gütern.“ Beide Business Units bringen große Wachstumschancen am Markt mit und stehen zusammen wirtschaftlich auf einem soliden Fundament. „Gerade die ökologische Nachhaltigkeit und die CO2-Reduktion dürften bei vielen Unternehmen in den kommenden Jahren im Fokus stehen. Zudem darf man nicht vergessen, dass die Reise normalerweise an der Haustür und nicht erst am Flughafen beginnt“, pflichtet ihm sein Kollege Jan Junker, Vorstand der PASS Logistics Solutions AG und Head of Business Unit Logistics bei. Die neu entstandene Business Unit Travel & Logistics wird von den beiden bisherigen BU-Leitern als Doppelspitze geführt.

Zahlreiche Chancen und neue Märkte ergeben sich gerade in den Bereichen „nachhaltig reisen und transportieren“, aber auch bei der ökologischen Verantwortung hinsichtlich der Planung von Geschäftsreisen rund um den Globus. Die Optimierungslösungen für die Transportlogistik, welche bisher vor allem für den europäischen Markt zugeschnitten sind, sollen weltweit ausgerollt werden.

Auch vor dem Hintergrund der gewachsenen Anforderungen an Business-Intelligence-Lösungen für Travel & Logistics sowie Big-Data-Lösungen für Unternehmen sieht sich die neue Unternehmenssparte gut aufgestellt. In Zukunft soll nun der Fokus darauf liegen, Synergien auszuschöpfen, sich zu internationalisieren, weiter zu wachsen und so die gemeinsame Zukunft erfolgreich zu gestalten.