Aktuelles

PASS Update: Digitale Rentenübersicht

PASS Update: Digitale Rentenübersicht

Spezifikationen werden Ende Januar 2022 erwartet.

Im kommenden Jahr werden Bürgerinnen und Bürger erstmals über ein neues Portal der Zentralen Stelle für die Digitale Rentenübersicht (ZfDR) ihre Renteninformationen online einsehen können. Für Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke bedeutet dies, dass sie bis zum geplanten Betriebsstart eine prozessuale und technische Infrastruktur für die Anbindung an die ZfDR aufgebaut haben müssen. Aktuell stehen sie in den Startlöchern, um entsprechende Lösungen selbst zu erstellen oder Standardlösungen wie die PASS Melde Engine Digitale Rentenübersicht (PASS.MDR) einzusetzen. Nach PASS vorliegenden Informationen sollen die benötigten Vorgaben und Spezifikationen von der ZfDR Ende Januar 2022 bereitgestellt werden.

Mit der Einführung der Digitalen Rentenübersicht sollen Bürgerinnen und Bürger eine bessere Transparenz über die eigene Altersvorsorge erhalten, da sie über das Portal alle relevanten Informationen an einer Stelle einsehen können. Lücken und Handlungsbedarfe können so leichter erkannt werden. Erfahrungswerte aus anderen Ländern zeigen, dass vergleichbare Portale ein erhöhtes Zukunftsvorsorgeverhalten der Bevölkerung begünstigen.

Immer auf dem Laufenden

Ausführliche und aktuelle Informationen bietet Ihnen der FAQ-Artikel „Digitale Rentenübersicht – so ist der aktuelle Stand“ auf unserem PASS Finance IT Blog. Darüber hinaus veranstaltet PASS bei Bedarf Webinare zum Thema, sprechen Sie uns gerne an.