Anwenderbericht: Ocean Breeze Energy

Ocean Breeze Energy

IT-Inventarisierung mit Rückenwind

Die Ocean Breeze Energy GmbH & Co. KG verwaltet ihre Hard- und Software sowie Lizenzen und Verträge mit der IT-Inventarisierungssoftware PASS System Inventory. Als Pilotkunde wirkte das Unternehmen aktiv an der Entwicklung der Lösung mit.

Rund 100 Kilometer vor der deutschen Nordseeküste schrauben sich 80 Windkraftanlagen aus dem Meer und trotzen der rauen See. Mit einer Leistung von 400 Megawatt ist der Windpark einer der größten in Deutschland. Er versorgt mehr als 400.000 Haushalte mit Strom. Eigentümer und Betreiber des knapp 60 Quadratkilometer großen Feldes mit dem Namen „BARD Offshore 1“ ist die Ocean Breeze Energy GmbH & Co. KG mit Sitz in Bremen. 2010 gebaut und 2013 komplett in Betrieb genommen, war er der erste kommerzielle Offshore-Windpark Deutschlands – und damit ein echter Pionier.

Auch bei hohem Wellengang den Überblick behalten

Bisher verwaltete Ocean Breeze Hard-, Software, Lizenzen und Verträge in Excel-Listen. Der entscheidende Nachteil: Diese werden mit steigendem Umfang sehr komplex und unübersichtlich. Außerdem lassen sich Verknüpfungen zwischen Assets und Benutzern nur begrenzt darstellen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 40 Angestellte, darüber hinaus arbeitet es mit freien Mitarbeitern sowie externen Dienstleistern. 

Im Rahmen der Recherche stieß Ocean Breeze Anfang 2019 auf das PASS System Inventory. Eine Lösung, die damals noch ganz neu am Markt war, aber bereits bei der ersten Demonstration mit ihrer klaren Struktur überzeugte. „Wir haben uns auch Konkurrenzprodukte angeschaut, diese erschienen uns aber zu komplex. Zudem sicherte uns PASS zu, dass wir uns mit unseren Wünschen und Verbesserungsvorschlägen aktiv an der Weiterentwicklung des Produkts beteiligen können“, erklärt Volker Schoon, IT-Verantwortlicher bei Ocean Breeze.

Alles in einem System

PASS lieferte die IT-Inventarisierungssoftware im April 2019 als Lizenzlösung an Ocean Breeze aus. Seitdem profitiert der Windparkbetreiber von einem detaillierten Echtzeit-Überblick über alle Assets. Eine zentrale Datenhaltung löste unübersichtliche Excel-Listen an verschiedenen Ablageorten ab. Manuelle Pflegeaufwände gehören der Vergangenheit an. Sämtliches Inventar lässt sich über eine komfortable Web-Oberfläche verwalten – und kann sowohl Standorten als auch einzelnen Mitarbeitern zugewiesen werden. Gemeinsam mit der Personalabteilung entwickelte die IT von Ocean Breeze auf dieser Basis z.B. einen klaren Prozess für das On- bzw. Offboarding. Unter dem Strich steht damit eine Einsparung von Zeit und so auch Kosten.

„Wir hätten uns keinen besseren ersten Kunden für unser System Inventory wünschen können. Das fundierte Feedback von Ocean Breeze floss regelmäßig in unsere Releases ein und hat der Lösung wichtigen Rückenwind verschafft“, unterstreicht Maria Freund, Projektverantwortliche bei PASS. So können auf Vorschlag von Ocean Breeze hin heute beispielsweise Protokolldateien und Rückgabedokumente individuell angepasst werden.


Der Aufwand für die IT-Inventarisierung wurde immer höher. Unser Wunsch war eine einfache und übersichtliche Lösung, die der Einzelpflege ein Ende bereitet.“

Volker Schoon

IT-Verantwortlicher, Ocean Breeze Energy


Über Ocean Breeze Energy

Die Ocean Breeze Energy GmbH & Co. KG ist Eigentümer und Betreiber des Windparks BARD Offshore 1 (BO1), der etwa 100 Kilometer vor der deutschen Nordseeküste liegt. Seit September 2013 ist der aktuell leistungsstärkste Hochsee-Windpark Deutschlands an das Stromnetz angeschlossen und erreicht mit 80 Windkraftanlagen eine Nennleistung von 400 Megawatt. So versorgt das Unternehmen mehr als 400.000 Haushalte mit Strom.