Anwenderbericht: Timo Boll Webcoach

Timo Boll Webcoach

Timo Boll setzt auf PASS

Digitalisierung im Sport

Im digitalen Zeitalter entstehen neue Potenziale und Herausforderungen in Bereichen, die früher nicht unmittelbar mit Technik in Verbindung gebracht wurden – wie zum Beispiel im Sport. Timo Boll verknüpft diese Disziplinen mit seinem Projekt „Timo Boll Webcoach“. An der technischen Umsetzung der Online-Trainingsplattform war die PASS Consulting Group maßgeblich beteiligt und lieferte eine All-in-one-Lösung an das Tischtennis-Ass aus.

Der Weltmeister möchte auf dem Portal sein Wissen und seine Erfahrungen aus 30 Jahren Tischtennislehre mit jedermann teilen. Das macht Timo Boll jedoch nicht alleine, denn unterstützt wird er von seinen Kollegen Andreas Ball und Zhu Xiaoyong. Das Ziel des Portals besteht darin, das Know-how und die jahrelange Erfahrung des Profisportlers jedem Interessierten zugänglich zu machen. Jeder Sportler – ob Anfänger oder Semiprofi – soll profitieren und mit Unterstützung von Timo Boll trainieren können.

News, Spielanalysen, Blog-Beiträge und vieles mehr

Die Trainingsvideos, die im TBW Shop von Kunden erworben werden können, decken dabei zahlreiche Bereiche des Tischtennissports ab – wie zum Beispiel Vorhand, Rückhand, Aufschlag. Beim Erwerb eines All-Inclusive-Pakets hingegen bekommt man Zugang zu allen Trainingsvideos für 1 Jahr. Darüber hinaus bietet der Webcoach aktuelle News, Spielanalysen und exklusive Blogbeiträge des Teams an. Mit Slow-Motion-Technik werden die Aufnahmen in höchster Qualität zur Verfügung gestellt.

Hinzu kommen als innovative Premiumprodukte eine Videoanalyse und eine Skype Session. Timo Boll und sein Team analysieren persönlich die hochgeladenen Spieltechniken des Käufers und geben entsprechende Trainingshinweise. Auch eine persönliche Skype Session, mit Timo oder seinen Kollegen, kann – je nach Interesse – erworben werden.

Boll findet in PASS verlässlichen Partner

Für sein spannendes und ehrgeiziges Projekt war der Weltmeister 2016 auf der Suche nach einem geeigneten Partnerunternehmen. PASS überzeugte dabei in den ersten Gesprächen vor allem durch das angebotene Komplettpaket, da nicht nur die technischen Anforderungen der Website umgesetzt werden sollten, sondern die PASS Consulting Group auch mit einem Research-Team das Marktumfeld sondierte und schlussendlich das Projekt schnell sowie zeitnah zum Abschluss brachte.

Auch anhand von Projekten mit dem Handball-Drittligisten TV Großwallstadt und den Fußballern von Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga Bayern) hat PASS in der Sportbranche bislang Fingerspitzengefühl bewiesen. Gerade im Hinblick auf die Einrichtung einer digitalen Infrastruktur innerhalb von Sportvereinen und Sportunternehmen agiert die PASS Business Unit Sports mit viel Engagement und Kundenorientierung. Die Entwicklung von Ticket-Systemen und Online-Shops wurde in Zusammenarbeit mit dem mittelständischen Unternehmen professionell ausgeführt. Besonderer Wert wird auf die hohe Zufriedenheit des Endverbrauchers gelegt.

Der Projektverlauf

November 2016

Die ersten Treffen zwischen dem TBW-Team und PASS fanden im November 2016 statt. Hier lernten sich die Partner kennen und diskutierten die Idee und das Ziel, welches Timo Boll mit seiner Plattform verfolgt. Entstanden ist daraus ein Entwicklungsprozess. Es wurden mehrere Workshops im darauffolgenden Jahr durchgeführt. In diesen wurde das Portal konzeptioniert und theoretisch ausgearbeitet – stets in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden. Timo Boll war es zu jedem Zeitpunkt wichtig, aktiv an der Gestaltung des Projekts mitzuwirken.

Dezember 2017

Ein Jahr darauf war es soweit: Das „Timo Boll Webcoach“ Portal erlebte sein Go-live. Mit einer Rabattaktion ließ sich das All-Inklusive-Paket zu einem Sonderpreis erwerben. Viele Fans und Sportler hatten in anderen Online-Foren bereits ihre Vorfreude verkündet. Die Aufregung stieg auch beim TBW Team.

Nach dem Release

Seit dem Go-live bemühen sich Timo Boll und sein Team, so häufig wie möglich aktuelle Berichte im Portal zur Verfügung zu stellen. Durch seine Bekanntheit ist es der Tischtennislegende möglich, seiner Fanbase Interviews mit einzigartigen Sportlern zur Verfügung zu stellen. Auch Videos von Timo Boll selbst, mit beispielsweise mentalen Tipps, werden hier regelmäßig angeboten.

Bereit für die Zukunft nach der aktiven Karriere

Mit dem „Timo Boll Webcoach“ Portal baut sich Timo Boll bereits jetzt ein Standbein für die Zeit nach seiner aktiven Karriere als Tischtennisspieler auf. Da er schon immer ein Faible für Elektronik hatte, nutzt er seinen „Ruhestand“ für eine weitere Leidenschaft. Für die Zukunft ist angedacht, das Portal auch in China anzubieten, da hier Tischtennis als Volksport gefeiert wird. Timo Boll sprüht vor vielen weiteren Ideen. Bis zu deren Umsetzung müssen sich Fans jedoch noch gedulden, bis der Spitzensportler seine volle Aufmerksamkeit dem Portal widmen kann.

 


"Uns hat die Zusammenarbeit mit PASS unheimlich Spaß gemacht. Die professionelle und strukturierte Hilfe von PASS war sehr hilfreich für unser technologisch unerfahrenes Team, um unseren Tischtennis Webcoach zu erstellen!"

Timo Boll

Gründer des „Timo Boll Webcoach“ Portals