Aktuelles

HSG Gedern/Nidda setzt auf PASS Event Ticketing System

HSG Gedern/Nidda setzt auf PASS Event Ticketing System

Das Thema Online-Kartenverkauf rückt – nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie – auch bei kleineren Vereinen stärker in den Blickpunkt. Auf der Suche nach einer flexiblen und benutzerfreundlichen Lösung entschied sich der Frauenhandball-Drittligist HSG Gedern/Nidda für das Event Ticketing System der PASS Consulting Group.

Die Verbreitung von COVID-19 stellt Vereine vor neue Herausforderungen – gerade im Hinblick auf die Organisation ihrer Spieltage. Sowohl im Vorfeld als auch am Spieltag selbst sind zahlreiche Vorgaben zu erfüllen. Um Schlangen vor der Halle und das Hantieren mit Bargeld zu vermeiden, bietet die HSG ab sofort einen Online-Kartenverkauf an. Die Ticketshop-Software ermöglicht die datenschutzkonforme Hinterlegung von Kontaktdaten, die abstandsoptimierte Zuordnung von Sitzplätzen sowie ausführliche Erläuterungen zum Hygienekonzept.

Erfahrungen im Spitzensport

Das PASS Event Ticketing System ist bereits seit Längerem in der 2. Handball-Bundesliga beim TV Großwallstadt sowie in der Fußball-Regionalliga Bayern bei Viktoria Aschaffenburg im Einsatz. Das garantiert eine regelmäßige Weiterentwicklung sowie ein umfassendes Know-how, von dem nun auch die Handballspielgemeinschaft aus Gedern und Nidda profitiert.

Der Zeitplan war sportlich: Zwischen der Beauftragung des Event Ticketing Systems und dem ersten Spieltag lagen lediglich zwei Wochen. Innerhalb von nur zehn Tagen konnte die HSG ihren Ticketshop nebst Scanner-App in Betrieb nehmen. PASS präsentierte dem Verein das System in einem dreistündigen Workshop und schulte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Umgang mit dem Front- und Backend. Der Online-Ticketverkauf stand damit rechtzeitig vor dem ersten Spieltag der Saison 2020/21 bereit. Bedingt durch steigende COVID-19-Infektionszahen musste die HSG ihre bisherigen Heimspiele allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolvieren.

Zero-Invest-Lösung

Sobald die Zuschauerinnen und Zuschauer in die Halle zurückkehren dürfen, profitiert die HSG Gedern/Nidda jedoch von einer attraktiven Zero-Invest-Lösung: weder für das Event Ticketing System an sich, noch für das Einrichten fallen Fixkosten an. Stattdessen partizipiert PASS im einstelligen Prozentbereich am Ticketverkauf.

Martin Schindler, leitender Vorstand der HSG Gedern/Nidda, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Projektverlauf: „Die Kooperation mit PASS ist für uns ein Volltreffer! Schnell, kompetent und unkompliziert – das macht richtig Spaß. Wir setzen das Ticketing System auch nach der Pandemie auf jeden Fall weiter ein und hoffen, es schon bald in der Praxis nutzen zu können.“