Beteiligungsmanagement

Zentrales Verwaltungssystem für alle beteiligungsrelevanten Daten und Dokumente

Umfassendes und Compliance-konformes Beteiligungsmanagement

Qualität, Vollständigkeit und Transparenz für Ihre Unternehmensbeteiligungen

Viele Konzerne stehen vor der großen Herausforderung, einen vollständigen und systematischen Überblick über sämtliche Beteiligungen zu schaffen. Berichte und Veröffentlichungen des Unternehmens sollen einer konsistenten Linie folgen, Geldsummen über jegliche Systemverteilungen hinweg sinnvoll und effizient gesteuert werden.

Die Lösung liegt in der Einführung einer Software, die alle sowohl technischen als auch fachlichen Anforderungen an das Beteiligungsmanagement erfüllt. Unser hochspezialisiertes, webbasiertes System führt sämtliche Daten in einer lückenlosen Historie zusammen und sichert auf diese Weise deren Qualität, Vollständigkeit und Transparenz. So erreichen Sie ein umfassendes, Compliance-konformes Beteiligungsmanagement mit Informationen zu beispielsweise Unternehmen, Kapitalien, Anteilen, Quoten, Verträgen, Personen, Gremien und Mandaten – all das in einer historisierenden Datenbank inklusive Meldewesen und Quotenberechnung.

Mit dem PASS Beteiligungsmanagementsystem erhalten Sie:

  • eine sinnvolle Zusammenführung von Daten und Dokumenten
  • eine gesetzeskonforme Datenverwaltung inklusive Revisionssicherheit und jederzeitiger Auskunftsfähigkeit
  • vorgefertigte Auswertungen und Berichte mit Visualisierungsfunktionen


Wir stellen Ihnen nicht nur die passende Software zur Verfügung, sondern garantieren auch deren professionelle Einführung. Gerne stehen wir Ihnen darüber hinaus bei der Ablösung überholter Arbeitsweisen, der Datenübernahme aus den verteilten Systemen sowie der Schulung der Mitarbeiter zur Seite.

Highlights

Arbeitserleichterung

Arbeitserleichterung

Single Point of Information mit allen beteiligungsrelevanten Details und Arbeitsvorgängen inklusive automatischer, intelligenter Sortierung von Daten; Sicherstellung einer in sich stimmigen und widerspruchsfreien Perspektive auf die Beteiligungen

Automatisierung

Automatisierung

Vollautomatische Generierung qualitativ hochwertiger Aussagen zum Verhältnis aller Konzernunternehmen zueinander (Quoten) und darauf basierend automatische Erfüllung der Meldewesenanforderungen

Rechtssicherheit

Rechtssicherheit

Erfüllung aller Compliance-Anforderungen, wie bspw. die sichere Nachvollziehbarkeit aller Datenpflegevorgänge und die gesellschaftsrechtlich korrekte Abbildung von Beteiligungsverhältnissen


Funktionen des PASS Beteiligungsmanagementsystems

  • Revisionssichere Speicherung aller Vorgänge
  • Nachträgliche Bearbeitung aller Einträge
  • Grafische Visualisierung von Beteiligungsverhältnissen
  • E-Mail-gestützte Workflow-Abbildungen
  • Gruppen- und rollenbasiertes Berechtigungsmanagement
  • Gleichzeitige Führung einer Wirksamkeits-, Pflege- und Revisionshistorie
  • Kalenderfunktionen inklusive Wiedervorlage
  • Vollständig anpassbares und erweiterbares Datenmodell mit garantierter Releasesicherheit
  • Zukunftssicherheit: jederzeit vollständige Anpassbarkeit und Erweiterbarkeit

Benefits

Anwender und die Fachseite

Anwender und die Fachseite

  • Effektiveres Arbeiten
  • Automatische, lückenlose Historisierung von Daten und Dokumenten
  • Individualisierbarkeit ohne den Aufwand einer individuellen Programmierung
  • Einfache Datenpflege und sofortige Visualisierung
  • Übersichtliche, transparente Dokumentation
IT-Verantwortliche

IT-Verantwortliche

  • Homogene IT-Landschaft
  • Verwaltung und sicherer Betrieb eines einheitlichen Websystems
  • Single Point of Truth
  • Einfache Systempflege- und Updateprozesse 
Entscheider

Entscheider

  • Kostenoptimierung
  • Effektivere Nutzung und Verwendung von Ressourcen
  • Compliance-Sicherheit
  • Zukunftssicherheit durch Erweiterbarkeit

FAQ

Allgemein

Ja. Als ersten Schritt zur Einführung des Systems stellt der Kunde eine individuelle Funktionsliste zusammen, an der wir uns anschließend orientieren.

Aufgrund seiner Standardwebarchitektur ist unser Beteiligungsmanagementsystem vielseitig einsetzbar und mit allen gängigen Technologien kompatibel. Welche Datenbank zum Einsatz kommt, entscheidet der Kunde individuell.

Unsere Preisgebung ist individuell funktions- und modulgebunden. Die Abrechnung erfolgt nach Entities anstatt nach Usern.

Im Rahmen eines Einführungsprojektes ermitteln wir gemeinsam mit dem Kunden seine individuellen Funktionswünsche, die wir anschließend in Produktion bringen.

Einführung

Nach der Beauftragung durch den Kunden überführt ein Integrationsteam die individuellen Funktionswünsche schrittweise in das System. Nutzungs- und Berechtigungskonzepte werden dokumentiert und für die Produktivsetzung vorbereitet.

In der Regel sind für die Einführung unseres Systems 10 bis 30 Personentage erforderlich. Die kalendarische Einführungsdauer beträgt durchschnittlich 3 Monate.

Ja. Teilen Sie uns einfach Ihren persönlichen Einführungsrahmen mit. Auf Wunsch unterstützen wir Sie beispielsweise dabei, das Beteiligungssystem zuerst in Ihrer Zentrale und anschließend in den Tochtergesellschaften einzuführen.

Aufgrund des Wegfalls redundanter Arbeitsweisen wird der Break-Even Point gewöhnlich innerhalb von zwölf Monaten erreicht. Der ROI durch Fehlervermeidung und verbesserte Steuerungsmöglichkeiten des Konzerns ist nicht allgemeingültig messbar, aber unmittelbar ebenfalls relevant.